Schneidmühle (Röttingen)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-182-135)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schneidmühle mit der Stadtmühle (weißes Gebäude) und dem Mühlenturm
Schneidmühle in Röttingen

Die Schneidmühle ist ein ehemaliger Gewerbebetrieb zwischen Tauber und Mühlbach im Stadtgebiet von Röttingen.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Schneidmühle wurden in der Vergangenheit Baumstämme zu Brettern gesägt. Der Antrieb erfolgte durch Wasserkraft aus dem angestauten Mühlbach, der von der Tauber abgezweigt wurde.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Die Schneidmühle besteht aus einem zweigeschossigen Bruchsteinbau mit Mansardhalbwalmdach und Rampenbrücke ins Obergeschoss aus dem Jahre 1838.

Neue Nutzung[Bearbeiten]

Nach dem Verkauf des Areals im Jahre 2012 will der Italiener Gian Luca Volpe ein Spezialitätenlokal mit Verkaufsladen und Übernachtungsmöglichkeiten realisieren. Die Kosten für das gesamte Projekt dürften sich auf ungefähr eine Million Euro belaufen. In den Folgejahren ruhte das Projekt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …