Kruzifix Austraße (Rimpar)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-180-8)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegkreuz an der Austraße in Rimpar

Das Kruzifix Austraße (Oppauer Kreuz) ist ein Baudenkmal in Rimpar.

Standort[Bearbeiten]

Das Wegkreuz mit Korpus befindet sich an der Ecke Austraße / Burggrumbacher Straße.

Geschichte[Bearbeiten]

Anlass der Errichtung war ein Unglück am 21. September 1921. Bei einer Explopsion in Oppau waren zehn Bauarbeiter aus Rimpar ums Leben gekommen.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Wegkreuz, Kruzifix auf Sockel mit Inschrift, darauf Figur der trauernden Muttergottes, Sandstein, bez. 1921.“

Aufbau[Bearbeiten]

Sockelplatte, gerahmter Sockelblock, beiderseits abgeschrägt, mit Schrifttafel, darüber Freifigur und Bekrönungskreuz

Ikonografie[Bearbeiten]

  • Plastik: Gekreuzigter
  • Plastik (zu Füßen): Maria

Inschriften[Bearbeiten]

  • Sockel: O alle, die Ihr vorübergehet, / schauet, ob ein Schmerz / gleich sei meinem Schmerze! / A.D. 1921.
  • Von Weintraubendarstellung flankiert: JHS
  • Kreuzschaftabschluss: INRI

Bildergalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Rimpar, Nr. D-6-79-180-8
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 345 f.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …