Christopher Bieber

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Bieber

Christopher Bieber (* 3. Juli 1989 in Bad Mergentheim) war Stürmer bei den Würzburger Kickers.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Bieber spielte in seiner Jugend zunächst für seine Heimatvereine, den SV Königshofen und FV Lauda. 2006 wechselte er in die A-Jugend des Karlsruher SC. 2008 erhielt Christopher Bieber einen Vertrag für die U-23 des KSC. Sein Profidebüt gab Bieber am 5. Februar 2010 im Zweitligaspiel des KSC beim FC St. Pauli. Nach nur zwei Einsätzen in der ersten Mannschaft des KSC wechselte Bieber im August 2011 zum niederländischen Zweitligisten FC Oss, wo er zum Stammspieler avancierte.

Spieler in Würzburg[Bearbeiten]

2012 kehrte er nach Deutschland zurück, um sich dem damaligen Aufstieger in die Regionalliga, den Würzburger Kickers anzuschließen, wo der Stürmer aufgrund einer hervorragenden Torquote zum Stammspieler wurde. Ab der Saison 2016/2017 spielt Bieber gemeinsam mit Liridon Vocaj für Rot-Weiss Erfurt.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

  • Gewinn des Bayerischen Toto-Pokals 2014
  • Meister der Bayernliga 2015
  • Aufstieg in die 3. Bundesliga
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Christopher Bieber aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.