Chrischa Hannawald

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chrischa Hannawald

Chrischa Hannawald (* 4. Februar 1971 in Illertissen) war bis 2008 Handball-Bundesligaspieler und Nationaltorwart. Seit 2016 ist er Sportdirektor der Hätzfelder Bullen.

Sportliche Laufbahn

Er begann seine Handballkarriere beim HC Wuppertal. Weitere Stationen waren TV Eitra, GWD Minden, LTV Wuppertal, TUSEM Essen und TV Großwallstadt in der Handball-Bundesliga. Nach der Saison 2007/08 beendete der seine Karriere und wechselte in den Marketingbereich des TV Großwallstadt. Aufgrund von Verletzungssorgen des damaligen Zweitligisten Bergischer HC kehrte Hannawald von Oktober 2008 bis zum Saisonende 2009 ins Tor zurück.

Trainerlaufbahn

Zum Sommer 2009 wurde er Co-Trainer und Torwarttrainer beim Bergischen HC in Solingen und Wuppertal und außerdem verantwortlich für den Bereich Marketing bis 2014. Ab 2015 war er für die Rimparer Wölfe für Sponsoring und Vertrieb zuständig.

Sportliche Erfolge

Chrischa Hannawald bestritt für die Deutsche Handballnationalmannschaft 19 Länderspiele, er gehörte zum Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2001 in Frankreich und gewann mit dem Team bei der Europameisterschaft 2002 in Schweden die Silbermedaille.

Sportlicher Leiter bei der TGH

Seit 2016 ist er sportlicher Leiter der Bullen der TG Heidingsfeld.

Siehe auch

Weblinks