Cajetan Beckert

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

P. Cajetan Beckert OCD (* 4. Juli 1751 in Würzburg; † 5. Januar 1827 ebenda) war Ordensgeistlicher und Prior des Karmelitenkloster Maria Magdalena in Würzburg.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Nach dem Eintritt ins Kloster der unbeschuhten Karmeliten am 13. Dezember 1769, legte er 1770, genau ein Jahr später, seine Ordensgelübde ab. Nach dem Studium wurde er am 24. September 1774 zum Priester geweiht und erhielt am 11. Dezember 1776 die Adprobation. [1]

Prior in Würzburg[Bearbeiten]

Beckert war zur Zeiten der Säkularisation Prior des Karmelitenklosters in Würzburg. Durch seinen energischem Durchhaltewillen schaffte er es, die Auflösung des Klosters zu verhindern. 1826 wurde das Weiterbestehen des Klosters durch König Ludwig I. von Bayern, der bis 1825 als Kronprinz in Würzburg residierte und ein gutes Verhältnis zu den Ordensbrüdern hatte, offiziell genehmigt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Erläuterungen[Bearbeiten]

  1. Bischöfliche Erlaubnis für Mönche zum Recht des Predigens im Diözesangebiet.