Brunnen in der Hueberspflege

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunnenlage
Detailansicht

Der Brunnen in der Hueberspflege ziert den Gartenbereich der Senioreneinrichtung Hueberspflege (Bürgerspital) in der Kapuzinerstraße 4.

Beschreibung

Der moderne Brunnenaufbau besteht im Zentrum aus einem Brunnenschacht, der bis zum Grundwasser reicht. Den aufgemauerten Brunnenring schließt eine halbkugelförmige Bedeckung aus Eisenstreben ab. Der Schachtaufbau wird umschlossen von einem niedrigeren, quadratischen Wasserbecken. Es ist bepflanzt und wird von einer kleinen Fontäne und einem Wasserzulauf belebt.

Geschichte

Zu dem ursprünglichen Anwesen aus dem 18. Jahrhundert gehörte ein barock gestalteter Garten. Mittig in der Kreuzung der Wegachsen befand sich noch in den 1970er Jahren ein breit gelagertes rechteckiges Brunnenbassin, das an den kurzen Seiten barocke Schwünge aufwies. Aus einem Fels sprang dort eine Fontäne. Ein Foto ist in „Die Huebers-Pflege in Würzburg“ von Gottfried Schindler zu sehen.

Auf Grund der Aus- und Neubauten der Einrichtung wurde der Gartenbereich 1981 komplett umgestaltet. Dabei wurde zufällig der Standort einer alten Quelle wiederentdeckt, die wahrscheinlich schon in früheren Jahrhunderten genutzt worden war. So entschloss man sich, an dieser Stelle einen neuen Brunnen zu errichten. Dieser Schacht wurde dann mehrere Jahre von der Quelle gespeist. Mittels einer Pumpe konnte das Wasser nach oben befördert und zur Bewässerung des Gartens genutzt werden. Nach tieferen Bauarbeiten in der Umgebung versiegte die Quelle jedoch und heute sammelt sich nur noch wenig Grundwasser in dem Schacht.

Hinweis

Der Brunnen befindet sich im Innenhof/Garten einer Senioreneinrichtung und ist nicht allgemein zugänglich.

Siehe auch

Literatur

  • Werner Dettelbacher: Würzburg. Eine Stadt der Brunnen. Würzburg 1985
  • Gottfried Schindler: Die Huebers-Pflege in Würzburg. Würzburg 1973 (UB 20/NZ 97957 S336 H8)

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …