Bismarck-Quartier

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bismarck-Quartier ist ein in Planung befindeliches Areal im Bereich der bisherigen Posthallen westlich des Würzburger Hauptbahnhofs.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gelände des ehemaligen Postverteilzentrums, das seit der Stilllegung insbesondere zu kulturellen Zwecken genutzt wird, wurde 2016 von der Würzburger Beethovengruppe erworben.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Namensgebend ist die südlich entlangführende Bismarckstraße.

Planungen[Bearbeiten]

Auf den 3,35 Hektar Fläche soll ein Mischquartier aus Wohnnutzung, Büros und Hotels entstehen. Zudem wird es einen Lebensmitteleinzelhandel und Grünflächen geben. Die Bismarck-Quartier GmbH, Teil der Beethovengruppe, schrieb einen Realisierungswettbewerb aus, der 2017 zwei erste Plätze hervorbrachte. Die Pläne werden nach einer Überarbeitung nochmals beurteilt. Start der Bauphase soll 2020 sein. Das Posthochhaus wird erst zu einem späteren Zeitpunkt saniert oder ersetzt.

Ausstellung[Bearbeiten]

Alle Wettbewerbsarbeiten werden vom 9. bis 19. Januar 2018 in den Posthallen ausgestellt.
Öffnungszeiten der Ausstellung sind Montag bis Freitag 16.30-18.30 Uhr sowie am Sonntag, 14. Januar, 13-18 Uhr.

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …