Berthold Warneke

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berthold Warneke (* 1971 in Münster/Westf.) ist seit September 2016 Operndirektor am Mainfranken Theater in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Warnecke studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Romanistik in seiner Heimatstadt und im italienischen Cremona; 1999 wurde er promoviert. Von 1998 bis 2007 war er Musikdramaturg und persönlicher Referent des Generalmusikdirektors am Theater Münster und beim Sinfonieorchester Münster. Seit 2007 ist Warnecke zudem Intendant des Musikfestivals Schloss Cappenberg. Von 2007 bis Sommer 2016 war er als Musikdramaturg am Theater Erfurt engagiert und arbeitete dort u.a. mit Enrico Calesso zusammen. Als Gastdramaturg wirkte er zuletzt im April und Mai 2016 an der Opéra de Nice Côte d'Azur. Neben Aufsätzen und Opernübersetzungen hat er als Mitherausgeber auch mehrere Buchdokumentationen vorgelegt.

Dozententätigkeit[Bearbeiten]

Von 2005 bis 2007 war Warneke Lehrbeauftragter am Musikwissenschaftlichen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, von 2013 bis 2017 hatte er ferner einen Lehrauftrag am Kommunikationswissenschaftlichen Seminar der Universität Erfurt inne.

Operndirektor in Würzburg[Bearbeiten]

Erstmals wird die Sparte Oper am Mainfranken Theater mit einem eigenen Operndirektor besetzt. Die Entscheidung über den künftigen Operndirektor wurde in enger Abstimmung mit den Würzburger Generalmusikdirektor Enrico Calesso getroffen. Mit diesem Amt möchte der designierte Theaterintendant Markus Trabusch ab der Spielzeit 2016/2017 die Musiktheatersparte stärken.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]