Bernhard Heid

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Heid (* 14. August 1930 in Waltersberg/Gem. Deining; † 18. April 2002 in Fürth/Bay.) war diplomierter Ingenieur und Architekt.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach einer Schreiner- und Zimmererlehre ging Heid an das Ohm-Polytechnikum Nürnberg, das er 1957 mit einem Abschluss als Dipl.-Ingenieur verließ. Anschließend folgte ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München mit dem Abschluss 1963 als Dipl.-Architekt. Bernhard Heid gründete sein Architekturbüro Bernhard Heid BDA bereits 1962 in Fürth, das seit 1999 von seinen beiden Söhnen weitergeführt wird.

Werke im Landkreis Würzburg[Bearbeiten]

Heid plante und realisierte hauptsächlich öffentliche Gebäude. In Veitshöchheim gestaltete er das Geisbergbad zwischen 1964 und 1968, das bis zu seinem Umbau zwischen 2004 und 2007 in der Liste der Veitshöchheimer Baudenkmäler unter der Nummer D-6-79-202-42 verzeichnet war.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]