Baudenkmäler im Irtenberger Wald

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Baudenkmäler im Irtenberger Wald umfasst die Einzeldenkmale innerhalb des gemeindefreien Gebietes Irtenberger Wald. Die fachlichen Beschreibungen basieren auf der entsprechenden Veröffentlichung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege (Stand 3. Juli 2018).

Die Sortierung erfolgt hier i.d.R. über die nächst gelegene Adressangabe. Kursiv eingetragene Beschreibungen zeigen, dass sich dieses Objekt noch im Nachqualifizierungsprozess der Behörde befindet.

Der aktuelle Stand der Denkmalliste des Landesamts für Denkmalpflege kann hier eingesehen werden. Die meisten Objekte sind inzwischen auch im BayernViewer Denkmal kartiert.

Gebiet Beschreibung Denkmalnummer Foto
Hühnerberg Soldatengräber, für die Gefallenen des Krieges von 1866, mit erneuerten Holzkreuzen und Grabeinfassungen, bez. 1866; XIV 7b Johanniterholz, XV 3c Höhe, XV 53 Hühnerberg. D-6-79-453-2 Soldatengrab Irtenberger Wald Huehnerberg 02 20180429.jpg
Verhäng Jagen Zwei Hoheitssäulen, Geleitsäulen zur Kennzeichnung der Grenze zwischen dem Fürststift Würzburg und dem Kurfürstentum Mainz, in Form eines Aufsatzes mit Geleitinschrift und jeweiligem Hoheitswappen auf hoher Säule, Sandstein, bez. 1584, teilweise erneuert. D-6-79-453-1 Hoheitssaeulen Irtenberger Wald Wuerzburger Seite 01 20180429.jpg

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Denkmäler in Bayern. Band VI. Unterfranken. Hrsg.: Generalkonservator Prof. Dr. Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege. R. Oldenburg Verlag München 1985. ISBN 3-486-52397-x

Siehe auch[Bearbeiten]