Bartholomäus-Gesellschaft e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bartholomäus-Gesellschaft Logo.svg.png

Die Bartholomäus-Gesellschaft e.V. ist ein sozialer Verein, der in Indien eine katholische Ordensgemeinschaft in der Betreuung eines Waisenhauses unterstützt.

Geschichte

Die Bartholomäus-Gesellschaft e.V. entstand aus der Idee heraus, für hilfsbedürftige Menschen da zu sein. Seit Gründung verfolgt sie das Ziel, an den Stellen zu helfen, an denen die Not am größten ist. Als um die Jahreswende 1992/93 in Kalkutta und Bombay mehrere tausend Menschen bei Massakern zwischen Hindus und Moslems umkamen und obdachlos wurden, richteten die "Helpers of Mary" Flüchtlings- und Obdachlosencamps im Slum von Bombay-Dharawi ein. Das Elend in Dharawi und der Ruf der "Helpers of Mary" nach schneller Hilfe führte am 14. Mai 1993 zur Gründung der Bartholomäus-Gesellschaft e.V. durch den Seelsorger Dr. Ernst Pulsfort in Unterpleichfeld, der zuvor seine Studienzeit längere Zeit in Indien verbracht hatte und trotz seines Umzuges nach Lingen/Ems immer noch als erster Vorsitzender der Gesellschaft wirkt.

Namensgeber

Namensgeber ist der Apostel Bartholomäus, der im heutigen Mumbai missionarisch tätig war und das Evangelium verkündete.

Vereinszweck

Ziel und Zweck der Bartholomäus-Gesellschaft e.V. ist die finanzielle Unterstützung der Arbeit des katholisch indischen Ordens der "Helpers of Mary" (Gesellschaft der Helferinnen Mariens) in den Elendsvierteln, Waisenhäusern und Leprakolonien von Indien, Äthiopien und Kenia.

Kontakt

Bartholomäus Gesellschaft e.V.
Mozartstraße 19
97294 Unterpleichfeld

Siehe auch

Weblinks