Asteroid „Maidbronn“

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Asteroid „Maidbronn“ ist ein Himmelskörper im Weltall, der am 28. September 2009 entdeckt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Hobbyastronom Bernhard Häusler entdeckte den Asteroiden auf seiner heimischen Balkonsternwarte im Pleichachtal.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der ca. fünf Milliarden Jahre alte Gesteinsbrocken im All ist 1,7 km dick und kartoffelförmig. Er ist etwa 400 Millionen km von der Erde entfernt und benötigt für eine Sonnenumrundung fünf Jahre. [1]

Namensgeber[Bearbeiten]

Das Objekt erhielt damals den vorläufigen Namen 2009 ST242 und wurde vom MPC (Minor Planet Center) mit dem Objekt 2006 BN60 verlinkt. Am 8. Oktober 2014 wurde dem Objekt die Nummer 410928 zugeteilt und der Entdecker festgelegt. Am 5. Januar 2015 erhielt der Asteroid auf Vorschlag seines Entdeckers den Namen seines Heimatortes Maidbronn.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]