Andreaskapelle (Würzburg)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Andreaskapelle stand im Hochmittelalter im südwestlichen Bereich des heutigen Rathaus-Areals.

Lage[Bearbeiten]

Der ehemalige Standort lag bei den Fleischbänken am Markt in der heutigen Domstraße.

Patrozinium[Bearbeiten]

Die Kirche ist dem Hl. Andreas (* in Bethsaida oder in Kafarnaum,† 30. November 60 (?) in Patras) war Apostel Jesu und Mätrtyrer. Er war Bruder des Simon Petrus und wie dieser von Beruf Fischer (Markusevangelium 1, 16).

Geschichte[Bearbeiten]

Das Patronat weist auf Gründung der Kapelle in der Amtszeit von Bischof Burkard hin. Genau wie die Ratskapelle wurde auch dieses Kirchlein für Gottesdienste des Würzburger Stadtrats genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Alfred Wendehorst: Germania Sacra NF 40, Das Bistum Würzburg 6. Die Benediktinerabtei und das adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg, de Gruyter, 2001, S. 409

Weblinks[Bearbeiten]