Andreas Stäblein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Stäblein war Lehrer, Kantor, Gemeindeschreiber und Heimatforscher in der Marktgemeinde Remlingen.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Stäblein war Dorflehrer im alten Schulhaus am Kies. Ab 1906/1907 begann Stäblein mit der Niederschrift der Ortschronik von Remlingen von der ersten Erwähnung des Ortes 839 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Da das Skript in Sütterlin geschrieben war und aus unzusammenhängenden Notizen bestand, gelang es erst 1988 eine Ortschronik aus diesen Quellen herauszugeben.

Posthume Würdigung[Bearbeiten]

Der Markt Remlingen benannte die Andreas-Stäblein-Straße nach ihm.

Publikationen[Bearbeiten]

  • Andreas Stäblein, Geschichte von Remlingen in unzusammenhängenden Notizen, überarbeitet von Hans Joachim Ewers, Selbstverlag der Marktgemeinde Remlingen, 1988.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]