Am Dicken Turm

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Am Dicken Turm  

Stadtbezirk: Mainviertel
Postleitzahl: 97082

Am Dicken Turm, Blick nach Osten

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Straße Am Dicken Turm im Stadtteil Mainviertel verbindet die Dreikronenstraße mit der Alte Kasernstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist das ehemalige Festungsbauwerk der nördlichen Mainviertelbefestigung, ein runder Batterieturm. [1]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Am Dicken Turm ist Einbahnstraße in Richtung Dreikronenstraße.

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Talavera


Stolpersteine[Bearbeiten]

Am Dicken Turm wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an/Historische Notizen Verlegejahr
Am Dicken Turm 4 Für Adam Grail / Adam Grail sollte zwangssterilisiert werden. Ob die Zwangssterilisation erfolgte, ist nicht bekannt. Am 15. Juni 1940 kam er in die Anstalt der Barmherzigen Brüder in Reichenbach. Dort blieb er bis 17. Mai 1941, dann wurde er in die Kreis-, Heil- und Pflegeanstalt Mainkofen gebracht. Von Mainkofen aus wurde er am 27. Juni 1941 mit dem T4-Transport Nr. 4 („Erwachseneneuthanasie“) [1] des NS-Regimes nach Hartheim gebracht und noch am gleichen Tag ermordet. 2018

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bruno Rottenbach: Würzburger Straßennamen. Band II. Fränkische Gesellschaftsdruckerei, Würzburg 1969, S 40

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …