Aktion Jugend und Arbeit e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aja Logo.JPG

Die Aktion Jugend und Arbeit e.V. ist als sozialer Verein auf dem Gebiet der berufsbezogenen Jugendhilfe in Würzburg tätig.

Geschichte

1980 entstand der Verein in Kooperation mit der Stadt Würzburg und ist bis heute Teil des Fachbereichs Jugend und Familie. Gründungsanlass war die sehr hohe Jugendarbeitslosigkeit der späten 1970er Jahre. Der große Bedarf an Arbeitsplätzen für benachteiligte Jugendliche, sowie steigende Kundenanfragen führten dazu, dass die aja! im Laufe der Jahre vier Beschäftigungsbereiche ausbauen konnte und zeitweise bis zu 20 Jugendliche beschäftigte. Beginnend mit Transporten, Sperrmüllentsorgung und kleinen Renovierungen wuchs das Angebot um Gartenarbeiten und einer eigenen Schreinerei.

Vereinszweck

Das Konzept basiert maßgeblich auf der sinnvollen und arbeitsmarktnahen Beschäftigung der jungen Menschen. Ihr monatliches Einkommen erwirtschaften sie durch die Kundenaufträge zum großen Teil selbst. Von zufriedenen Kunden erhalten die Jugendlichen Anerkennung und Wertschätzung. Sie bekommen durch die regelmäßige Arbeit eine Tagesstruktur, können ihre Belastbarkeit erproben und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Aktion ist ein ganzheitliches, jugendspezifisches Angebot mit dem Ziel, die persönlichen Lebensumstände zu verbessern, eine tragbare Lebenskonzeption zu finden und soziale Stabilisierung der Jugendlichen herbeizuführen.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 2021: „Gütesiegel soziale und berufliche Integration“ der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern [1]

Kontakt

aktion jugend + arbeit e.V.
Geschäftsstelle
Grombühlstraße 29
97080 Würzburg
Telefon: 0931 - 2 23 21
E-Mail: info@aja-wuerzburg.de

Bürozeiten

  • Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.30 Uhr
  • Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

Siehe auch

Weblinks

Erläuterungen

  1. Die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern vergibt seit 2008 das „Gütesiegel soziale und berufliche Integration“ an Einrichtungen der berufsbezogenen Jugendhilfe, die sich den Qualitätskriterien der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit verpflichten. Die Gütesiegel – Zertifizierung folgt der QM – Logik des EFQM und bestätigt das Vorliegen eines funktionierenden Qualitätsmanagement-Systems in den Einrichtungen. Die Entwicklung dieses Qualitätsmanagement-Systems speziell und passgenau für Einrichtungen der berufsbezogenen Jugendhilfe hat im Jahr 2000 begonnen, so dass das Gütesiegel im Jahr 2020 20jähriges Bestehen „feiern“ konnte.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …