Brücke Auverastraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Brücke Auverastraße befindet sich nördlich des östlichen Gleisvorfeldes des Hauptbahnhofes im Stadtbezirk Grombühl.

Verkehrsbedeutung[Bearbeiten]

Die Brücke überquert in einem Bogen den vierspurigen Stadtring Nord, um einerseits die Grombühlstraße in östlicher Richtung an den Europastern anzubinden und andererseits die Möglichkeit des Wendens auf dem Stadtring zu bieten. Die Brücke ist nur in einer Richtung befahrbar.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Brücke entstand mit dem Bau des Stadtrings und des Europasterns Ende der 1960er / Anfang der 1970er Jahre. Aufgrund von starken Betonschäden sind ab 13. März 2017 umfangreiche Instandsetzungen an dem Überbau und den beiden Widerlagern erforderlich. Hierzu müssen Bauteile, wie Fahrbahnübergänge, Geländer, Leitungen, Gehwege und Straßenbeläge erneuert werden. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung aller Verkehrsbeziehungen durchgeführt werden, eine Umleitung ist ausgeschildert. Je nach Baufortschritt müssen auf dem Stadtring Nord Fahrspuren gesperrt werden, es verbleibt aber immer mindestens eine Fahrspur je Fahrtrichtung. Voraussichtlich sind die Arbeiten im Oktober 2017 beendet.

Technische Daten[Bearbeiten]

Es handelt sich um eine bogenförmige Spannbetonbrücke mit Abfahrtsrampe.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Pressemitteilung zur Brückensperrung der Stadt Würzburg vom 13. März 2017

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …