Winzergenossenschaft Randersacker eG

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehemaliger Genossenschaftssitz

Die Winzergenossenschaft Randersacker eG war über 80 Jahre lang ein Zusammenschluß örtlicher Winzer in der Marktgemeinde Randersacker.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Winzergenossenschaft Randersacker wurde 1921 von Ludwig Schmitt gegründet. Ziel war, die Randersackerer Winzer in einer Genossenschaft zusammenzuführen, um die Trauben zentral keltern und unter einem gemeinsamen Namen den erzeugten Wein zu vermarkten. Die Genossenschaft lag mitten im Ort am Fußweg zum Randersackerer Käppele und nutzte die ehemalige fürstbischöfliche Zehntscheune.

Ende der Eigenständigkeit[Bearbeiten]

Im Zuge des Zusammenschlusses lokaler Genossenschaften trat die Winzergenossenschaft als letzte am 9. November 2002 der Winzergemeinschaft Franken eG bei, die 1959 gegründet wurde.

Heutige Genossenschaft[Bearbeiten]

Aufgrund der Individualität der Weine und Geschmacksrichtungen betreibt die GWF regionale Winzerkeller, so auch in Randersacker mit Kellermeister Franz Sauer in der Ochsenfurter Straße 37.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]