Weisser Ring e.V. - Außenstelle Würzburg

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
WeisserRing Logo.JPG

Der Weisse Ring e.V. ist deutschlandweit tätig und unterhält eine Außenstelle in Würzburg für Stadt und Landkreis.

Geschichte

Der gemeinnützige Verein wurde vom Initiator und erstem Moderator der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“, Eduard Zimmermann, ins Leben gerufen. Er wurde als „Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e.V.“ am 24. September 1976 in Mainz gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz des Vereins befindet.

Vereinszweck

Ziel des Vereins ist die Opferhilfe und Kriminalprävention. Unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, Staatsangehörigkeit und politischer Überzeugung erhalten Opfer von Kriminalität schnelle und direkte Hilfe. Zu diesem Zweck existiert ein Netz von rund 2.900 ehrenamtlichen Opferhelferinnen und Opferhelfern in mehr als 400 Außenstellen. Außerdem ist der Verein für Politik, Justiz, Verwaltung, Wissenschaft und Medien in allen Fragen der Opferhilfe und des Opferschutzes sachkundiger und anerkannter Ansprechpartner.

Kontakt

Weisser Ring e.V. - Außenstelle Würzburg
c/o Martin Koch
Telefon: 0931 - 4070927

Siehe auch

Weblinks