Verdichterstation Rimpar

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verdichterstation Rimpar ist ein wichtiger Knotenpunkt des mitteleuropäischen Erdgasnetzes. Europas Erdgasfernleitungen besitzen nur ein paar wenige Knotenpunkte. Einer davon liegt auf einer Anhöhe westlich über der Marktgemeinde Rimpar an der Alten Würzburger Straße.

Bedeutung[Bearbeiten]

Die Station des Ferngasnetzbetreibers Open Grid Europe ist einer der wichtigsten Knotenpunkte im deutschen und europäischen Gas-Netz. Hier kreuzen sich eine ganze Reihe von Pipelines, darunter die wichtige MEGAL-Leitung, die Mittel-Europäische-Gasleitung. Sie befördert unter einem Druck von rund 80 bar Erdgas aus Sibirien über Tschechien nach Westeuropa. Von der Schaltzentrale der Station in Rimpar lässt sich das Gas in jede beliebige Richtung weiterleiten. Das ist wichtig für eine sichere Gasversorgung. Noch erhält Deutschland etwa ein Drittel seinen Gases aus Russland. Mit der North-Stream-Pipeline in der Ostsee wurde diese Abhängigkeit noch weiter gefestigt.

Hauptleitungen[Bearbeiten]

  • Waidhaus (Grenze) - Rimpar: DN 1200 (Länge 213 km)
  • Rimpar - Gernsheim: DN 1100 (Länge 111 km)
  • Rimpar - Sannerz: (Länge 67 km) (seit 2012)

Netzbetreiber[Bearbeiten]

Open Grid Europe ist als Tochterfirma der E.ON Ruhrgas im Jahre 2004 gegründet worden und heute eigenständig und größter deutscher Netzbetreiber für Erdgasfernleitungen.

Standort[Bearbeiten]

Verdichterstation Rimpar
Alte Würzburger Straße
97222 Rimpar

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …