Thomas-Morus-Kapelle

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenraum der Thomas-Morus-Kapelle

Die Thomas-Morus-Kapelle der Katholischen Hochschulgemeinde in der Hofstallstraße 4 bietet Raum für Stille und Meditation genauso wie für gemeinsame Gottesdienste.

Patrozinium[Bearbeiten]

Thomas Morus (englischer Name: Thomas More) (* 6. Februar (?) 1478 (oder 1477) in London,† 6. Juli 1535 ebenda) war Lordkanzler des britischen Königshauses und starb als Märtyrer. Patrozinium ist am 22. Juni.

Inneneinrichtung[Bearbeiten]

Die Inneneinrichtung und Bestuhlung, sowie der mobile Altar und Ambo bieten Raum auch für ungewöhnliche Gottesdienstformen.

Kunstinstallation[Bearbeiten]

Kunstinstallation von Maneis Arbab

Während der gesamten vorösterlichen Fastenzeit 2016 war in der Kapelle eine Installation des iranischen Künstlers und ehemaligen Asylbewerbers Maneis Arbab zum Thema Religion zu sehen. Je nach Blickwinkel sah der Betrachter etwas anderes in dem Werk, das unter dem Thema „Seht, der Mensch“ stand. Erst beim Niederknien und Blicken durch eine vergoldete Öffnung in Gesichtsform formte sich aus gewundenem Draht und drei darüber schwebenden grünen Streifen ein leicht verständliches Bild: Über den Menschen schwebt ein Kreuz, auf dessen Balken Schriftzeichen in unterschiedlichen Sprachen stehen. Dahinter stand ein Gemälde, das einen Blick aus einem Sprossenfenster, aber auch ein Kreuz darstellen konnte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …