St.-Georgs-Kapelle (Würzburg)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von St.-Georgs-Kapelle)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die St.-Georgs-Kapelle wurde als Chorraum in die Klosterkirche des Augustinerkloster St. Georg integriert.

Lage[Bearbeiten]

Die Kapelle grenzte an das Grundstück des Hezelin, das später als Grundstück des Klosterneubaus diente.

Patrozinium[Bearbeiten]

Die Kapelle war Georg, dem Märtyrer (* im 3. Jahrhundert in Kappadokien,† 305 (?) in Lod) geweiht. Er ist als einer der 14 Nothelfer zuständig für kranke Haustiere und starb als Märtyrer. Gedenktag ist der 23. April.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Georgskapelle wird erstmal 1137 urkundlich erwähnt und gehörte zu einem Bethaus andächtiger Klausnerinnen. Ab 1262 diente sie dem neu zugezogenen Augustinerorden als Betstätte. Mit Errichtung des Augustinerkloster St. Georg zwischen 1275 und 1302 wurde die Georgskapelle als Chorraum in die neue Klosterkirche integriert. Der einstmals vorhandene Kirchturm der Kapelle wurde 1320 abgebrochen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]