Pulverturm (Ochsenfurt)

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Außenansicht des Pulverturms in Ochsenfurt
Pulverturm (Innenseite)

Der Pulverturm (auch Panzerturm) ist Teil der ehemaligen Stadtbefestigung Ochsenfurt.

Lage

Der Pulverturm steht im Zwinger und bildete die südöstliche Ecke der Stadtmauer.

Namensgeber

Namensgeber ist der ehemalige Verwendungszweck des Turmes als Munitionsdepot.

Geschichte

Der Turm wurde 1397 erstmals erwähnt und diente des weiteren als Gefängnis mit zwei Arrestzellen. Ihm ist ein kleiner Rundturm vorgelagert. Der angrenzende Stadtgraben ist Kulisse für den großen Flohmarkt beim Ochsenfest und für das deutsch-französisch-italienische Weinfest.

Baubeschreibung

„Pulverturm, quadratischer, innerer Eckturm in der südöstlichen Ecke der Stadtbefestigung, mit steilem Walmdach, 14. Jahrhundert.“

Siehe auch

Quellen und Literatur

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …