Munju

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Munju Logo.jpg

Munju war eine Band der deutschen Rock-Geschichte aus Würzburg und spielte ausschließlich eigene Kompositionen.

Geschichte

Die Gründungsmitglieder waren 1976 Dieter Kaudel/Gitarren und Vibraphon, Wolfgang Salomon/Bass und Keyboard, Jürgen Benz/Saxophon und Flöte und Thomas Römer/Drums und Trompete. Wolfgang und Thomas kannten sich schon lange, denn sie spielten bereits früher zusammen in der lokalen Rock-Band „Pozzokko“ mit dem Gitarristen Bernhard Potschka, dem späteren Mitbegründer der Nina Hagen Band und Spliff. Schon kurz nach Ihrer Entstehung schloss sich Munju dem unabhängigen Platten-Label „Schneeball“ an, die u.a. „Ton Steine Scherben“ mit Rio Reiser produzierten. Mitte der 1980er Jahre löste sich die Formation, aufgrund unterschiedlicher Interessen der Einzelmitglieder, auf.

Auftritte

Munju war in erster Linie eine „touring live Band“. Sie spielten weit über 1000 Gigs in den mehr als zehn Jahren Ihres Bestehens. Die meisten Konzerte fanden in Deutschland statt, allerdings führte sie Touren auch durch Italien, Sizilien, Schweiz, Oesterreich, Niederlande, Frankreich, Spanien und Schweden.

Genre

Ausgehend von härterem, hoch-virtuosem Rock, begann die Band auch vokalistisch tätig zu werden und komponierte einige Songs mit deutschen Texten. In den spaeteren Jahren kamen dann deutliche Einflüsse aus dem Avantgarde Bereich hinzu.

Siehe auch

Weblinks