Mundart-Theater Waldbrunn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mundart-Theater Waldbrunn ist ein Laienspielensemble aus Waldbrunn.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründung der Theatergruppe als Abteilung des Gesangverein Liederkranz Waldbrunn e.V. fand im Jahr 1986 statt, in der ausschließlich Waldbrunner Bürger in Waldbrunner Mundart auf der Bühne agieren. Das erste Bühnenstück war „Draag is gsund" . Ab 1998 wurden unter der Leitung des Regisseurs Hannes Hirth unter anderem die Stücke „Die Geschichte vom Brandner Kasper“ (2011), „Don Camillo und seine Herde“ (2016) und „Ruhestand und plötzlich war die Ruhe weg“ (2017) aufgeführt.

Spielstätte[Bearbeiten]

Als Veranstaltungsort dient das Haselberghaus Waldbrunn mit seinen 260 Plätzen. Die Aufführungen finden Mitte Oktober im Rahmen des Kulturherbstes im Landkreis Würzburg statt. Dabei werden die Zuschauer neben dem Künstlerischen auch mit fränkischen Weinen und fränkischem „Fingerfood“ verwöhnt. Auf der Landesgartenschau 2018 in Würzburg hat sich der Gesangverein mit seinen Abteilungen präsentiert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Theaterbroschüre des Landkreis Würzburg, 2018, S. 64