Michael Straulino

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Michael Straulino (* 9. Oktober 1757 in Rattelsdorf; † 29. Februar 1812 in Würzburg) war geistlicher Rat und katholischer Pfarrer im Juliusspital.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Nach Theologiestudium und Promotion in Philosophie wurde Straulino 1782 zum Priester geweiht. Nach Kaplanszeit in Grünsfeld war er Präfekt des adeligen Seminars ab 1764 und Studienprofessor am Alten Gymnasium ab 1786. 1798 wurde er zum Pfarrer von Obereuerheim/Lkr. Schweinfurt berufen.

Wirken im Juliusspital[Bearbeiten]

Im Jahr 1800 wurde er Pfarrer und geistlicher Vorsteher im Juliusspital, sowie Administrationsrat des Juliusspitals.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1801: wirklicher geistlicher Rat des bischöflichen Generalvikariats

Weblinks[Bearbeiten]