Lee Jeka

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Lee Jaka)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lee Jeka

Lee Jeka (* 8. Juni 1983 in Melbourne) ist australischer Basketballspieler, der von 2011 bis 2012 in Würzburg gespielt hat.

Sportliche Laufbahn

Jeka begann seine Karriere bei den Western Devils aus dem Melbourner Vorort Werribee, für die er zwischen 2001 und 2005 in der Australian Basketball Association spielte. Zu Beginn der 2. BBL-Saison 2004/05 unterschrieb Jeka einen Vertrag bei Rot-Weiß Cuxhaven, die als Neuling in die zweite deutsche Bundesliga Gruppe Nord aufgestiegen waren. In der Saison 2005/06 erreichte er mit den Cuxhavenern eine Mittelfeldplatzierung, die man in der Saison 2006/07 mit einem dritten Platz noch steigern konnte. Mit Jeka konnten die Cuxhavener 2009 erneut eine Vizemeisterschaft erringen, aber nicht in die höchste Spielklasse aufsteigen, da sie nicht die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die notwendige Lizenzerteilung in der Basketball-Bundesliga erbringen konnten.

Spieler in Würzburg

2010 wechselte Jeka zum ProA-Neuling Würzburg Baskets, der die Nachfolge des ehemaligen Erstligisten DJK Würzburg angetreten hatte. Nach dem Durchmarsch der Würzburger von der ProB in die höchste Spielklasse der 1. Basketball-Bundesliga wurde Jeka am Ende der Spielzeit als Spieler des Jahres der ProA ausgezeichnet. Nach dem Aufstieg blieb Jeka jedoch für den Erstliga-Kader unter dem neuen Trainer John Patrick unberücksichtigt und unterschrieb einen Vertrag in Homburg.

Siehe auch

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lee Jeka aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.