Landessanitätskasse Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Landessanitätskasse Würzburg ist eine allgemeine nichtkommunale Stiftung öffentlichen Rechts.

Stifter[Bearbeiten]

Die Stiftung wurde von den Fürstbischöfen Adam Friedrich von Seinsheim und Franz Ludwig von Erthal ins Leben gerufen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stiftung besteht seit dem 18. Jahrhundert und wurde 1994 wieder gegründet.

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Bekämpfung von Epidemien und ansteckenden Krankheiten. Die Stiftung fördert insbesondere folgende Maßnahmen:

  • Gewährung von Zuschüssen und Darlehen an hilfbedürftige oder minderbemittelte Personen zum Bezug von Arzneien oder sonstigen Hilfmitteln bei Epidemien oder bei ansteckenden Krankheiten
  • Unterstützung von Einrichtungen und Organisationen, die Kranke oder Bedürftige betreuen, für diese Zwecke.

Kontakt[Bearbeiten]

Landessanitätskasse Würzburg
c/o Dr. Christof T. Potschka
Bodelschwinghstraße 28
97074 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]