Lambert von Gleichen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lambert von Gleichen ( † 1272) war Propst am Stift Neumünster von 1258 bis zu seinem Tod.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Lambert entstammte einer thüringischen Adelsfamilie und wird seit 1248 aufgrund Vermittlung durch Bischof Hermann I. von Lobdeburg Propst in Erfurt. Seit 16. April 1258 ist er als Propst am Stift Neumünster bezeugt. 1264 erhielt er ein päpstliches Kanonikat am Stift, da er zwei Fälscher von Papsturkunden festgenommen hatte. Er konnte jedoch das Kanonikat nicht antreten, da es den Statuten widersprach.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, ISBN 3-11-012057-7, S. 295.