Labyrinth beim St. Josefs-Stift

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Labyrinth beim St. Josefs-Stift ist ein begehbares Kunstwerk in der Gemeinde Eisingen

Standort

Das kreisrunde Kunstobjekt steht auf einer Grünfläche westlich der Hauskapelle St. Josef (Eisingen).

Geschichte

Das Labyrinth wurde im April 2005 angelegt und ist ganzjährig zugänglich.

Beschreibung

Das Objekt ähnelt demjenigen Labyrinth, das auf einem schwarzen Marmorstein in Knidos, im Südwesten der Türkei, gefunden wurde.

Technische Daten

Es hat einen Durchmesser von 27 Metern und eine einfache Weglänge von 354 Metern und besteht in den Abgrenzungen aus niedrigen Gehölzen und Sträuchern.

Aussichtspunkt

Bei klarer Sicht kann man aufgrund der erhöhten Lage vom Labyrinth aus in Richtung Westen die bewaldeten Bergketten des Spessarts sehen und in Richtung Norden bis in die vordere Rhön blicken.

Siehe auch

Weblinks