Koppeslandweg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koppeslandweg
(Landkreis Würzburg)  

Ort: Veitshöchheim
Postleitzahl: 97209

Der Koppeslandweg ist ein gepflasterter Fußweg im Veitshöchheimer Altort.

Straßenverlauf

Der Weg nahe des Mainufers verbindet die Parkstraße mit der Oberen Maingasse.

Namensgeber

Während der Adel im Hofgarten sein Gemüse anbaute, nutzte die Veitshöchheimer Bevölkerung ab dem 18. Jahrhundert das Koppesland für die Nahrungsmittelproduktion. Dieser Name leitet sich von Kraut- oder Kohlland ab. Die Veitshöchheimer konnten kleine Parzellen (17,5 m²) pachten, die nicht eingezäunt waren. Diese Kleinflächen dienten besonders in Krisenzeiten zur Versorgung der Familien, die keinen eigenen Garten besaßen. Mit der steigenden Lebensqualität wurde das Koppesland immer weniger benötigt. 1982 mussten die Parzellen dem Bau der Mainfrankensäle weichen. [1]

Besondere Merkmale

  • Der Koppeslandweg ist ausschließlich Fußgängern vorbehalten.

Einrichtungen

Siehe auch

Quellen

  1. Auskunft der Gemeinde Veitshöchheim

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …