Kirchheimer Musikanten

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirchheimer Musikanten Logo.jpg

Die Kirchheimer Musikanten sind eine Instrumentalgruppierung aus Kirchheim.

Geschichte

Ehemalige Musiker aus der ehemaligen Blaskapelle trugen sich mit dem Gedanken eine Jugendblaskapelle in Kirchheim zu gründen. Am 4. Mai 1974 wurde der Musikverein Kirchheim e.V. gegründet. Seit 1975 ist der Verein Mitglied im Nordbayerischen Musikbund. Die Neuanschaffung der benötigten Instrumente wurden durch Spenden von Handwerk und Industrie, Gemeinde, Kirche, örtlichen Vereinen sowie Eigenleistung der Eltern ermöglicht. 1979 wurden alle aktiven Musiker mit einer original fränkischen Tracht ausgestattet. In den vorgegangenen Jahren wurden die Probenarbeiten in Räumlichkeiten abgehalten, die die jeweiligen Besitzer dem Musikverein freundlicherweise zur Verfügung stellten. So probte man z.B. im Nebenraum der Sportgaststätte, im Saal des ehemaligen Gasthauses "zur Post", im Kindergarten-Turnsaal und anderswo. Die Gemeinde bot an, das ehemalige Wasserhaus zu renovieren und umzugestalten. Das Haus konnte im Jahr 1987 fertig gestellt und seiner Bestimmung als Musikheim übergeben werden. Durch das eingeräumte Vorkaufsrecht konnte der Verein im Herbst 2000 das Gebäude erwerben.

Repertoire

Das umfangreiche Repertoire reicht von Blas- und Stimmungsmusik über Schlager, Oldies, Jazz-, Rock`n`Roll- und Bluesstücke bis hin zur Filmmusik.

Auftritte

Zu sehen und zu hören ist die Musikformation auf Feuerwehrfesten in der Umgebung und auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg.

Kontakt

Kirchheimer Musikanten e.V.
1. Vorsitzender: Joachim Merkert
Bischof-Ketteler-Straße 23
97268 Kirchheim
Telefon: 09366-7711

Siehe auch

Weblinks