Kilian Fuchs von Schweinshaupten

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kilian Fuchs von Schweinshaupten (* um 1511; 1577) war Domherr in Würzburg und konvertierte später zum evangelischen Glauben.

Geistliche Laufbahn

Kilian war Domherr ab 1535.

Konvertit

Als Kilian 1536 einen Kollegen im Streit erschlug, verfügte der Papst 1541 die Resignation. Er nannte sich in der Folge "von und zu Schweinshaupten und Stöckach", wurde evangelisch und führte nach seiner Verheiratung in Schweinshaupten 1563 die Reformation ein.

Siehe auch

Quellen

Weblinks