Karlheinz Oswald

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karlheinz Oswald (* 1958 in Worms) ist Bildhauer und Metallgestalter.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Oswald studierte zwiscen 1981 und 1990 Freie Bildende Kunst an der Uniersität Mainz und erhielt 1986 ein Gutenberstipendium der Stadt Mainz. Zwischen 1983 und 1988 arbeitete er in der Ateliergemeinschaft Römerberg in Wiesbaden. 1989 eröffnete er seine eigene Werkstatt im historischen Bildhauer-Atelier in der Goldenbrunnengasse der Mainzer Altstadt, die er bis 1991 betrieb. Nach Auslandsaufenthalten in New York, England, Frankreich, schuf er 2005 eine Bonifatiusfigut für Papst Benedikt XVI. Seit 2011 betreibt er ein Atelier und eine Galerie in Zürich und Locarno/Tessin.

Genre[Bearbeiten]

Oswald ist Metallbildhauer, der überwiegend mit den Materialien Bronze und Eisen arbeitet. Die Metallgüsse sind überwiegend Figuren, Porträts und Reliefs. 1989 stellte er erste Glasfenster vor.

Werke in Würzburg und Umgebung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]