Johann Krafft

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Krafft (auch Hans Crafft) († nach 1459) war Ratsherr und Bürgermeister der Stadt Würzburg mit Unterbrechungen zwischen 1438 und 1449.

Bürgermeister von Würzburg[Bearbeiten]

Johann Krafft war zunächst jüngerer Bürgermeister von 1438 bis 1441, danach 1446 und von 1448 bis 1449 älterer Bürgermeister.

Stifter[Bearbeiten]

1459 errichtet er die erste bürgerliche Almosenstiftung Würzburgs. Ein deutliches Zeichen der Frömmigkeit und des Wohlstandes der Familie Crafft/Kraft ist bis zum heutigen Tag das große Kreuzigungsrelief, das Hans Kraft der Ältere 1451 auf dem Leichhof des Kiliansdomes errichten ließ.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Hans-Peter Baum: Sozialgeschichte. In: Ulrich Wagner (Hrsg.): Die Geschichte der Stadt Würzburg Bd. 1. Stuttgart 2001, S. 384.
  • Jürgen Emmert, Kirche und Frömmigkeit in der Würzburger Amtsstadt Karlstadt am Main vom Spätmittelalter bis zum Ende des 30jährigen Krieges (1400 bis 1648), Würzburg 2010, S. 90