Johann Krafft

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Krafft (auch Hans Crafft) († nach 1459) war Ratsherr und Bürgermeister der Stadt Würzburg mit Unterbrechungen zwischen 1438 und 1449.

Bürgermeister von Würzburg

Johann Krafft war zunächst jüngerer Bürgermeister von 1438 bis 1441, danach 1446 und von 1448 bis 1449 älterer Bürgermeister.

Stifter

1459 errichtet er die erste bürgerliche Almosenstiftung Würzburgs. Ein deutliches Zeichen der Frömmigkeit und des Wohlstandes der Familie Crafft/Kraft ist bis zum heutigen Tag das große Kreuzigungsrelief, das Hans Kraft der Ältere 1451 auf dem Leichhof des Kiliansdomes errichten ließ.

Siehe auch

Quellen

  • Hans-Peter Baum: Sozialgeschichte. In: Ulrich Wagner (Hrsg.): Die Geschichte der Stadt Würzburg Bd. 1. Stuttgart 2001, S. 384.
  • Jürgen Emmert, Kirche und Frömmigkeit in der Würzburger Amtsstadt Karlstadt am Main vom Spätmittelalter bis zum Ende des 30jährigen Krieges (1400 bis 1648), Würzburg 2010, S. 90