Jörg Siebenhandl

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörg Siebenhandl

Jörg Siebenhandl (* 18. Januar 1990 in Wien) ist seit 2016 dritter Torwart der Würzburger Kickers.

Sportliche Laufbahn

Siebenhandl spielte als Nachwuchstormann beim FK Austria Wien und Admira Wacker Mödling. Er wechselte anschließend zuerst zum 1. Wiener Neustädter SC, bevor dessen Mannschaft von SC Magna Wiener Neustadt übernommen wurde und der Verein anschließend aufgelöst wurde. Nach seiner Ausleihe zum SC Columbia Floridsdorf gab er am 25. Mai 2011 in der letzten Runde der Bundesligasaison 2010/11 sein Debüt gegen den SV Mattersburg. Das Spiel endete 1:1.

In der Saison 2011/12 wurde Siebenhandl Stammtorhüter und wurde in derselben Saison zu Österreichs Torwart des Jahres gewählt. Nachdem er sich im Sommer 2014 dem sogenannten "FC AMS", einem Projekt, in dem vertragslose Fußballspieler in Österreich weiterhin täglich trainieren können, angeschlossen hatte, entschied er sich im Oktober, das tägliche Training bei seinem Stammverein, dem FC Admira Wacker Mödling, weiterzuführen und wurde dort unter Vertrag genommen.

Spieler in Würzburg

Zum 1. Juli 2016 wechselte er nach Deutschland zu den Würzburger Kickers, wo er einen bis Juni 2019 geltenden Vertrag erhielt. Ab der Saison 2017/2018 spielt er in Österreich beim SK Sturm Graz.

Sportliche Erfolge

  • Nominierung und Einsatzzeiten bei der U21-Nationalmannschaft der Republik Österreich in sechs Länderspielen.

Siehe auch

Weblinks