Infinite Monkey

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Infinite Monkey - Lesebühne Würzburg

Infinite Monkey ist eine seit 2012 regelmäßig stattfindende offene Lesebühne im Café Wunschlos glücklich.

Geschichte

Im Herbst 2012 trafen sich die Germanistik-Studenten Sven Hassel und Marvin Grimm in der Cafeteria der Philosophischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und entschlossen sich, in Ergänzung zum monatlichen Poetry Slam in der Posthalle, eine offene Lesebühne ins Leben zu rufen. Am 16. Dezember 2012 fand daraufhin die erste Lesebühne im Café Wunschlos glücklich statt, wo sie bis heute ausgerichtet wird.

Bis Ende 2014 wurde die Lesebühne monatlich veranstaltet, bis sich nach einer Abschieds-Veranstaltung im Talavera Schlösschen das Team auflöste und das Projekt pausierte. Erst im Frühjahr 2016 wurde die Lesebühne von ehemaligen Teilnehmern wieder reaktiviert. Seitdem wird die Lesebühne vier Mal im Jahr angeboten, wobei sich an den Vorlesungszeiten der Universität orientiert wird.

Seit Beginn des Projekts wird die Lesebühne durch monatliche Autorentreffen begleitet. Die Autorentreffen finden inzwischen im Keller des Standards statt.

Idee und Konzept

Ziel des Projekts ist es, junge Literatur in den öffentlichen Raum bringen. Um dieses Ziel umzusetzen, folgt das Projekt einigen Kernkonzepten:

  • Die Lesebühne soll offen sein. Das meint, sie soll jedem Schreibenden als Plattform für seine Texte dienen. Deshalb wird keinerlei Bewertung oder Vorauswahl der Texte oder Autoren getroffen.
  • Die Lesebühne soll nicht profitorientiert sein, damit immer die Texte an erster Stelle stehen. Das Team arbeitet ehrenamtlich und die Kosten für Werbematerial werden allein durch Spenden getragen, die auch nur dafür verwendet werden dürfen.
  • Die Lesebühne soll den Austausch junger Schreibender untereinander fördern. Zu diesem Zweck findet in Ergänzung zur Lesebühne ein monatliches Autorentreffen statt, bei dem mit minimaler Moderation die Autoren ihre Texte in intimen Rahmen testlesen können und sich untereinander über ihr Schreiben austauschen können.

Siehe auch

Quellen

Weblinks