Hermann-Wütschner-Stiftung, Bibliotheksstiftung der Diözese Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hermann-Wütschner-Stiftung, Bibliotheksstiftung der Diözese Würzburg ist eine allgemeine, nicht-kommunale Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Würzburg zur Sicherung der Diözesanbibliothek.

Stifter

Stifter ist der ehemalige Diözesanbibliothekar Hermann Wütschner.

Geschichte

Als Wütschner 2003 starb, vermachte er einen großen Teil seines Privatvermögens dem Bischöflichen Stuhl mit der Zweckbestimmung, die Diözesanbibliothek auszubauen und ihre Existenz dauerhaft zu sichern. Um das garantieren zu können, hat sich die Diözese entschlossen, das gestiftete Kapital aufzustocken und in eine eigene Stiftung zu überführen, deren Kapital nunmehr 700.000 Euro beträgt. Die Stiftung wurde am 18. Mai 2010 beurkundet.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Anschaffung und Unterhaltung wissenschaftlicher Literatur zu Theologie und Diözesangeschichte zu unterstützen.

Kontakt

Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg
Domerschulstraße 17
97070 Würzburg

Siehe auch

Weblinks