Heike Dorsch

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heike Dorsch (* 1974 in Würzburg) ist eine deutsche Diplom-Betriebswirtin, Weltumseglerin und Buchautorin.

Leben und Werdegang

Heike Dorsch ist in Estenfeld aufgewachsen und hat ihr Abitur in Würzburg gemacht. Ihr Studium schloss sie als Diplom-Betriebswirtin ab und arbeitete danach als Produktmanagerin für internationale Unternehmen, bevor sie 2004 ihren Job kündigte und nach Asien zog. Im Alter von zwanzig Jahren lernte sie Stefan Ramin aus Pinneberg kennen. Nach einer Ausbildung zur Yogalehrerin unterrichtete sie in Shanghai und Singapur Hatha Yoga und engagierte sich als Sozialarbeiterin für Schulprojekte.

Weltumsegelung

2008 ließ sie alles hinter sich, um gemeinsam mit Stefan Ramin als Blauwassersegler die Welt zu bereisen. Gemeinsam brachen sie 2008 zu einer Weltumseglung auf. Am 9. Oktober 2011 wurde ihr Lebensgefährte auf der Pazifikinsel Nuku Hiva von einem Jäger erschossen, zerstückelt und verbrannt. Das Paar hatte den Mann tags zuvor in einem kleinen Dorf kennengelernt. Der Fall sorgte als „Kannibalen-Mord“ weltweit für Aufsehen, spätere Ermittlungen ergaben jedoch keine Hinweise auf Kannibalismus.

Siehe auch

Bücher

  • Blauwasserleben: Eine Weltumsegelung, die zum Albtraum wurde. Verlag: Piper Taschenbuch
  • Der Traum vom Segeln: Ein Aussteigerleben. Verlag: National Geographic

Weblinks