Hauskapelle im ehemaligen Wohnheim St. Elisabeth

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die einstige Hauskapelle im ehemaligen Wohnheim St. Elisabeth ist heute Sitz des Rektorates des polnischen Oberseelsorgeamtes der Bundesrepublik Deutschland.

Lage

Die Kapelle befindet sich im Anwesen Andreas-Grieser-Straße 4.

Geschichte

Die Kapelle wurde 1946 benediziert und 1991 auf 25 m² verkleinert. Eigentümer und Baulastträger ist die Kongregation der Schwestern des Erlösers.

Innenraum

Der hölzerne Zelebrationsaltar steht vor einer Tabernakelwand mit Kreuz des Würzburger Goldschmieds Hans Fell von 1975. Das Lesepult ist aus Bronze gefertigt, daran das Bild der Muttergottes von Czestochowa. An den Wänden Figuren der Muttergottes und der heiligen Elisabeth, sowie 15 Kreuzwegstationen aus Bronze. Tageslicht bringen drei gestaltete Fenster.

Siehe auch

Quellen

  • Thomas Wehner (Bearb.): Realschematismus der Diözese Würzburg. Dekanat Würzburg-Stadt, 1992, S. 128.