Hans Virchow

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Hans Virchow

Prof. Dr. Hans Virchow (* 10. September 1852 in Würzburg; † 10. Mai 1940 in Berlin) war Mediziner und Hochschullehrer.

Familiäre Zusammenhänge

Hans Virchow war eines der sechs Kinder von Rudolf Virchow, die in in Würzburg das Licht der Welt erblickten.

Leben und Wirken

Virchow studierte Medizin an den Universitäten Berlin, Bonn, Straßburg und an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Promoviert wurde er in Berlin. Von 1877 bis 1882 arbeitete er als Assistent, später als Prosektor am Anatomischen Institut der Universität Würzburg, wo er sich in Anatomie habilitierte. Von 1889 bis 1917 lehrte Virchow als außerordentlicher Professor für Anatomie in Berlin, danach bis 1922 als Honorarprofessor. Daneben lehrte er von 1886 bis 1920 Anatomie an der Berliner Hochschule für bildende Künste.

Ehrenamtliche Tätigkeit

Dreimal übernahm er den Vorsitz der von seinem Vater Rudolf Virchow gegründeten Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte.

Siehe auch

Weblinks