Hans Huckebein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Huckebein

Das Hans Huckebein ist eine 1981 eröffnete, kleine Kneipe in der Textorstraße, vor der zur warmen Jahreszeit eine Freischankfläche betrieben wird.

Ambiente[Bearbeiten]

Hans Huckebein verkörpert eine typische Seefahrerkneipe: Mit alten Lampen über dem Tresen, alten Bildern und Rettungsring an der Wand sowie einer allgemein sehr urigen Dekoration fühlt sich der Besucher in eine Nordseekneipe versetzt. Die Sitzplätze an den Tischen und dem Tresen sind sehr einfach gehalten, mitten in der Kneipe steht ein schwarzes Klavier auf den alten, hölzernen Dielen. Gelegentlich gibt es im Hans Huckebein Livemusik. Das manchmal diskret verstimmte Klavier darf darüber hinaus, wenn der Wirt Konrad Stockfisch und seine Mannschaft nichts einzuwenden haben, von Gästen gespielt werden.

Angebot[Bearbeiten]

Die Karte bietet Bier vom Fass aus der Privatbrauerei „Kesselring“ im Glas oder Pitcher. Auch Frankenwein, der Pharisäer (Kaffee mit Rum und Schlagsahne) und andere alkoholische und alkoholfreie Getränke sind erhältlich. Zum Angebot gehören - einmalig für Würzburg - einige Nordsee-Schnäpse und original Düsseldorfer Killepitsch, ein Kräuterlikör.

Als Snacks sind Erdnüsse, Salzgebäck und Pizzabaguettes erhältlich.

Zudem verfügt „das Huckebein“ - neben einem Geldspielautomaten - über eine (sehr) kleine Bibliothek mit einigen, zum Teil auch die Würzburger Stadtgeschichte betreffenden, Nachschlagewerken.

Anschrift[Bearbeiten]

Hans Huckebein
Textorstraße 5
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 51905

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Barbarossaplatz, Stift Haug


Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …