Georg Franz Geier

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Dr. Georg Franz Geier (* 1773 in Friesenhausen; † 7. August 1834 in Würzburg) war Mediziner, Professor für Staats-, Finanz- und Landwirtschaft, Regierungsrat sowie Dekan und Rektor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Nach Studium und Promotion in Philosophie und Medizin wirkte er zunächst als Spitalarzt in Grätz.

Professor in Würzburg

Am 15. Dezember 1803 erhielt er einen Ruf als außerordentlicher Professor an die Universität Würzburg für Land- u. Staatswirtschaft, sowie Finanzwissenschaft. 1809 erhielt er als ordentlicher Professor den Lehrstuhl für Staatswissenschaften, wurde dann Dekan der staatswissenschaftlichen Fakultät und repräsentierte die Universität in der Ständeversammlung.

Verwaltungslaufbahn

Am 27. März 1813 wurde er im Großherzogtum Würzburg zum Landesdirektionsrat ernannt und ab 1817 Regierungsrat im Königreich Bayern bei der Regierung des Untermainkreises.

Rektor der Universität Würzburg

1826 war Georg Franz Geier Rektor der Universität.

Siehe auch

Weblinks