Georg Franz Geier

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Dr. Georg Franz Geier (* 1773 in Friesenhausen; † 7. August 1834 in Würzburg) war Mediziner, Professor für Staats-, Finanz- und Landwirtschaft, Regierungsrat sowie Dekan und Rektor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach Studium und Promotion in Philosophie und Medizin wirkte er zunächst als Spitalarzt in Grätz.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Am 15. Dezember 1803 erhielt er einen Ruf als außerordentlicher Professor an die Universität Würzburg für Land- u. Staatswirtschaft, sowie Finanzwissenschaft. 1809 erhielt er als ordentlicher Professor den Lehrstuhl für Staatswissenschaften, wurde dann Dekan der staatswissenschaftlichen Fakultät und repräsentierte die Universität in der Ständeversammlung.

Verwaltungslaufbahn[Bearbeiten]

Am 27. März 1813 wurde er im Großherzogtum Würzburg zum Landesdirektionsrat ernannt und ab 1817 Regierungsrat im Königreich Bayern bei der Regierung des Untermainkreises.

Rektor der Universität Würzburg[Bearbeiten]

1826 war Georg Franz Geier Rektor der Universität.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]