Gabriele Goderbauer-Marchner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner (* 1960 in Landshut; † 1. Juli 2016 ebenda) war CSU-Politikerin (CSU), Journalistin und Professorin an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur in Seligenthal absolvierte sie ein Volontariat bei der Landshuter Zeitung und wurde dort Redakteurin und Chefin vom Dienst. An der Universität München studierte sie Politik- und Geschichtswissenschaft sowie Amerikanistik und wurde Akademische Rätin am Geschwister-Scholl-Institut. 1998 wurde sie Professorin für Redaktionspraxis an der Hochschule in Mittweida.

Professorin an der Fachhochschule

Von 2003 bis 2010 war sie Professorin für Journalismus, Mediengeschichte und Medienpolitik, Filmwirtschaft und Filmgeschichte an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt im Studiengang Medienmanagement. Außerdem leitete sie in Würzburg die Abteilung Zentrale Einrichtung Medien (ZEM). Anschließend wechselte sie an die Hochschule der Bundeswehr nach München-Neubiberg.

Kommunalpolitisches Engagement

Von 2000 bis Ende 2009 leitete Gabriele Goderbauer-Marchner für den Freistaat Bayern den MedienCampus Bayern, den Dachverband für Medienaus- und -weiterbildung. Für die CSU saß sie im Landshuter Stadtrat und gründete im Oktober 2012 die Arbeitsgruppe Christlich-Soziale Mitte Landshut. 2016 kandidierte sie für die Landshuter Mitte für das Amt der Oberbürgermeisterin, zog aber Anfang Juni ihre Kandidatur krankheitsbedingt zurück und verstarb kurze Zeit später.

Siehe auch

Weblinks