Fritz Vögtle

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Dr. h.c. Fritz Vögtle (* 8. März 1939 in Ehingen/Donau; † 3. Januar 2017) war Chemiker und zeitweise Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Vögtle studierte ab 1958 Chemie an der Universität Freiburg/Breisgau und wechselte 1960 nach Heidelberg, wo er 1963 sein Diplom erhielt. Zwei Jahre später folgte an gleicher Stelle die Promotion und 1969 die Habilitation.

Professor in Würzburg

1970 erhielt Vögtle einen Ruf als Professor ans Institut für Anorganische Chemie der Universität Würzburg. 1975 wechselte er an die Universität Bonn, wo er 2006 emeritiert wurde. Eine Gastprofessur nahm er 1986 an der Universität Barcelona wahr.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse galt Stoffgruppen der supramolekularen Chemie. Daneben beschäftigte er sich mit Molekularen Knoten.

Literarisches Werk

Vögtle veröffentlichte rund 750 Fachpublikationen. Außerdem sind unter seiner Anleitung mehr als 270 Dissertationen entstanden. Daneben war er an 24 Patenten und Gebrauchsmustern auf verschiedenen Gebieten der Chemie und Technik beteiligt.

Ehrungen und Auszeichnungen (Auszug)

  • Ehrendoktorwürde der Universität Jyväskylä/Finnland

Siehe auch

Quellen

  • Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender. 21. Ausgabe, Saur, München 2006, ISBN 3-598-23616-6, S. 3833f.

Weblinks