Friedrich Schüller

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Schüller († 1987) war Kaufmann und Unternehmer in dritter Generation.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

1920 ging der Familienbetrieb an die Gründersöhne Fritz Müller und Ludwig Schüller über, später kam dessen Sohn Friedrich dazu. Mit Fahrrädern und drei Transportwagen wurden 1937 bereits die ersten Kunden mit Waren beliefert. Nach dem Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde der Betrieb rasch wieder aufgenommen und das Unternehmen wuchs von da an ständig weiter. Im Jahr 1965 wurde die Niederlassung in Heidenheim gegründet. Mit gerade einmal 25 Jahren wurde der Sohn von Friedrich Schüller, Ralph-D. Schüller, nach dem frühen Tod des Vaters zum neuen Geschäftsleiter von Ebert+Jacobi.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Er war Präsident im Rotary Club Würzburg von 1972 bis 1973.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]