Franciscus Hamilton

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

P. Franciscus Hamilton OSB († 1622) war Benediktinermönch schottischer Abstammung und Abt in Würzburg.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Er war ab 1595 zunächst Prior des Klosters St. Jakob in Würzburg und studierte Bibelwissenschaften 1596 und Theologie 1597 an der Universität Würzburg.

Abt des Schottenklosters[Bearbeiten]

Von 1597 bis 22. Juni 1609 war er erster Abt der durch Julius Echter von Mespelbrunn wieder eingerichteten Ordensgemeinschaft, nachdem er 1595 den Schotten ihr Eigentum zurückgegeben hatte. Danach ging für drei Jahre an den Hof von Herzog Wilhelm und Maximilian von Bayern nach München. Nach seiner Rückkehr nach Würzburg lebte er im Benediktinerkloster St. Stephan.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Das Schottenkloster zu Würzburg 1139-1803. In: Georg Link: Klosterbuch der Diöcese Würzburg. Band I., Würzburg, 1876, S. 402 ff (Virtuelle Bibliothek Würzburg)