Fleischküchli

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fleischküchli

Die Zubereitung von Fleischküchli (andernorts Buletten oder Fleischpflanzerl genannt) führt in Franken durch die Zugabe von altbackenen Brötchen zu einem lockereren Ergebnis.

Namensgeber[Bearbeiten]

Einerseits die Hauptzutat Hackfleisch andererseits die Form als kleiner Kuchen

Inhalt und Zubereitung[Bearbeiten]

Ein altbackenes Brötchen einweichen und kleinschneiden oder durch eine Knoblauchpresse geben, gemischtes Hackfleisch, Zwiebelwürfel, ein Ei, frischen Knoblauch bzw. gehackte Petersilie je nach Geschmack zugeben und vermengen. Küchlein formen und für eine schöne Kruste vor dem Backen in Paniermehl wenden. In Butterschmalz von beiden Seiten gut durchbraten.

Passende Beilage[Bearbeiten]

Zweitverwertung[Bearbeiten]

  • Fleischküchli schmecken auch kalt sehr gut.

Passendes Getränk[Bearbeiten]

  • Bier