Eric Hilgendorf

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf

Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf (* 3. Dezember 1960 in Stuttgart) ist Jurist, Rechtsphilosoph und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1980 in Ansbach und dem Wehrdienst in Würzburg, studierte Hilgendorf in Tübingen Philosophie, Neuere Geschichte, Religionswissenschaften und Rechtswissenschaft. Er schloss die Fächer Philosophie und Geschichte mit einer Magisterprüfung ab und promovierte 1980 in Philosophie. 1992 wurde er mit einer Arbeit über „Strafrechtliche Produzentenhaftung in der Risikogesellschaft“ im Fach Jura promoviert. 1997 habilitierte er sich für die Fächer Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie in Tübingen. Von 1997 bis 2001 war er Professor für Strafrecht an der Universität Konstanz

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

2001 erhielt er einen Ruf an die Universität Würzburg als Ordinarius für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik. Von Oktober 2010 bis September 2012 war er Dekan der Juristischen Fakultät.

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Sein wissenschaftliches Interesse gilt dem Medizin- und Biostrafrecht, der Bioethik, dem Medienstrafrecht, insbesondere Computer- und Internetstrafrecht, dem strafrechtlichen Ehrschutz, dem Europäischen Strafrecht und der Geschichte des Rechts und der Rechtsphilosophie.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]