Ella Bulatova

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ella Bulatova ist Musikdozentin und klassische Geigerin.

Leben und Wirken

Ella Bulatova war bereits eine renommierte Violinistin in ihrer russischen Heimat, zuletzt beim Orchester des Bolschoij-Theaters, als sie 1995 als so genannter Kontingentflüchtling nach Deutschland kam. Hier unterrichtete in der Sing- und Musikschule, wurde zeitweise Mitglied des Symphonischen Orchesters des Mainfranken Theaters und bekam einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik für Musikalische Frühförderung Violine.

Musikalisches Wirken

Ella Bulatova trat sie bei zahlreichen Konzerten als Geigensolistin auf, z.B. in der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, bei der Jüdischen Gemeinde und bei der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, bei Konzerten im Dom, in der Marienkapelle und in zahlreichen anderen Kirchen in Unterfranken und auch in der Würzburger Partnerstadt Caen, wo sie vor allem authentische jüdisch-hebräische Musik bekannt gemacht hat.

Ehrungen und Auszeichnungen

Mitgliedschaft

Ella Bulatova ist Mitglied der Israelitischen Gemeinde Würzburg.

Siehe auch

Quellen

  • Pressemitteilung der Stadt Würzburg zur Preisverleihung vom 28. Oktober 2016 und vom 22. November 2016.

Weblinks